„whatsalp“ - Viele Schritte für ein gemeinsames Ziel

Die „whatsalp“ – Kerngruppe (Christian Baumgartner, Harry Spiess und Dominik Siegrist) wandert auf ihrem 1.800 km langen Weg von Wien nach Nizza auch durch das Gesäuse. Mitwanderer sind natürlich herzlich eingeladen!

Beispielsweise kann man am 15. Juni nach Palfau, am 17. Juni nach Hieflau, am 18. Juni nach Gstatterboden, am 19. Juni nach Johnsbach, 20. Juni zur Mödlinger Hütte oder am 21. Juni nach Rottenmann mitgehen. Alle Termine, Infos und Registrierung auf https://whatsalp.org

Am 16. Juni macht die Gruppe in Palfau einen Ruhetag mit Pressefrühstück und Diskussion ab 9:00 Uhr beim Gasthof Stiegenwirt.

Der Hintergrund des Projekts:

„whatsalp“ möchte den aktuellen Zustand der Landschaft und Gesellschaft im Alpenraum dokumentieren und entlang der Wanderroute Ortstermine, Veranstaltungen und Treffen mit interessierten Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen wahrnehmen, um mit Akteuren vor Ort Szenarien für die Zukunft zu diskutieren.

„Skyrunner“ Christian Stangl und der Kulturphilosoph Jens Badura begleiten die Wanderung am 18. Juli von Hieflau über die Hochscheibenalm nach Gstatterboden und diskutieren bei den „120 Tage Gedankengängen“ am 16 Uhr im Nationalpark-Pavillon in Gstatterboden.

Im Sinne der Vorgeher

Genau vor 25 Jahren wanderte schon einmal eine Gruppe auf derselben Strecke unter dem Titel „TransALPedes“ von Wien nach Nizza über die Alpen. Die Veränderungen der Landschaft und der Gesellschaft zwischen damals und heute werden dokumentiert und man versucht, mit Akteuren vor Ort Szenarien für die Zukunft zu diskutieren. „whatsalp“ ist eine Weitwanderung, verbunden mit einer intensiven Recherche zu Fuß.

Über den „whatsalp“ Internet Blog berichten die Gruppe und die Mitwanderer tagesaktuell mit Texten, Fotos und kurzen Filmen über das Gesehene, Gehörte und Erlebte. Die Internationale Alpenschutzkommission CIPRA beteiligt sich mit dem Jugendprojekt „whatsalp youth“ an diesem Projekt.

Rückfragehinweis: Andreas Hollinger, Tel: +43 664 82 52 305; andreas.hollinger@nationalpark.co.at


whatsalp © Nationalpark Gesäuse GmbH, Leitner
FORMAT :3000 x 2250  px 
GrÖße        :2.99 MB

whatsalp © Nationalpark Gesäuse GmbH, Leitner
FORMAT :3000 x 2250  px 
GrÖße        :2.43 MB