• sommer1
  • sommer2
  • sommer3

Partner

Jausenstation Kölblalm

Jausenstation Kölblalm

Das Gebäude auf der Kölblalm war ursprünglich keine saisonell bewirtschaftete Almhütte, sondern eine dauernd bewohnte Schwaige: Ein solcher...

Selbstversorgerhütte "Mengg Alm…

Selbstversorgerhütte "Mengg Alm"

Die Mengg Alm befindet sich in ruhiger, sonniger Lage, inmitten von Wald und Wiesen mit tollem Panorama blick: "Natur pur...

News

Ausschreibung Projektmana…

02.08.2017

Ausschreibung Projektmanagement Öffentlichkeitsarbeit

Der Verein Nationalparks Austria sucht eine(n) ProjektmanagerIn „Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation Nationalparks Austria".

Nationalpark-Forschung wi…

01.08.2017

Nationalpark-Forschung will hoch hinaus

Beim diesjährigen GEO Tag der Natur am 29. Juli  ging es im Nationalpark Gesäuse hoch hinaus. Der höchste Gesäusegipfel, das...

Veranstaltungen

Das Nationalpark-Radio...

23.08.2017
Das Nationalpark-Radio.

Verschiedenste aktuelle Themen des Nationalparks kommen zur Sprache. Kompetente Gäste bringen ihr Fachwissen ein. Abwechselnd wird eine Sendung live gestaltet und die Woche darauf wiederholt. Moderiert werden die Sendungen von Andi Hollinger, im Ausnahmefall auch von Daniel Kreiner. Die Musik stellt Susanne Wölger zusammen.


Verschiedenste aktuelle Themen des Nationalparks kommen zur Sprache. Kompetente Gäste bringen ihr Fachwissen ein. Abwechselnd wird eine Sendung live gestaltet und die Woche darauf wiederholt. Moderiert werden die Sendungen von Andi Hollinger, im Ausnahmefall auch von Daniel Kreiner. Die Musik stellt Susanne Wölger zusammen.

Jeden Mittwoch von 18:00 bis 19:00 Uhr bei Radio Freequenns - dem freien Radio im Ennstal. Das freie Radio B138 im Raum Kirchdorf an der Krems übernimmt unsere Sendungen jeweils am Montag um die Mittagszeit.

Andi Nationalparkradio klein sw   Moderation: Andi Hollinger



Empfangbar im Ennstal auf 3 Frequenzen:

Raum Admont         103,0 MHz
Raum Liezen             100,8 MHz
Raum Schladming  104,0 MHz

Livestream weltweit empfangbar:
http://www.freequenns.at/livestream.html

Alle Sendungen zum Nachhören:
http://cba.fro.at/series/das-nationalparkradio



Zeit:
18:00 - 19:00 Uhr

Treffpunkt:
On Air

Kosten
: kostenlos


 

Kino beim Weidendom -...

24.08.2017
Kino  beim  Weidendom - Bauer unser.

Kino unter freiem Sternenhimmel, zu Füßen der imposanten Hochtorgruppe. Diesen Donnerstag: Bauer unser (Beschreibung erst ab Mai 2017 verfügbar).


Dokumentation, AUT, BEL, FRA/2016, Regie: Robert Schabus
Ein sachlicher Film mit kritischem Blick auf die landwirtschaftliche Produktion.

Die Bauern produzieren die Lebensmittel, der Handel vertreibt sie, wir alle kaufen sie. Man möchte meinen, alle in diesem Kreislauf profitieren von diesem Verhältnis untereinander. Die Realität in der Landwirtschaft, in der Agrarpolitik und im Handel stellt sich aber gänzlich anders dar.

Der Filmemacher zeigt verschiedene bäuerliche Wirtschaftsmodelle, ohne mit dem Zeigefinger den Besserwisser zu spielen. Vielmehr nimmt er einen neutralen Standpunkt ein, zeigt die Realität und überlässt die Urteilsbildung den Zusehern.

Der Dokumentarfilm zeigt gleichermaßen ungeschönt wie unaufgeregt wie es auf Österreichs Bauernhöfen zugeht. Schabus bleibt vordergründig unparteiisch. Doch so vielfältig die Bauern, vom Biobauern bis zum konventionellen Agraringenieur, so einhellig der Tenor: So wird es nicht weitergehen. Es läuft etwas falsch. Das Mantra der Industrie – schneller, billiger, mehr – stellen die meisten von ihnen in Frage. Denn: Effizient ist unser Agrarsystem nicht: 40 Prozent der derzeit weltweit in der Landwirtschaft produzierten Kalorien werden verschwendet oder gehen irgendwo auf dem Weg zwischen Produzenten und Konsumenten verloren.

Laut der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) ließen sich derzeit global 12 Milliarden Menschen ernähren – ohne radikale Umstellungen. Einfach nur durch eine nachhaltigere Verteilung und Nutzung der Nahrungsmittel. BAUER UNSER ist ein sehenswerter Film, der zeigt, wie Wirtschaftspolitik und Gesellschaft immer öfter vor der Industrie kapitulieren. Es sind keine rosigen Bilder, und doch gibt es Momente der Hoffnung. Etwa wenn der Vorarlberger Gemüsebauer und Rinderzüchter Simon Vetter stolz darauf ist, ein Bauer zu sein, der seine Kunden kennt und der Entfremdung entgegenhält. Oder wenn die Weinviertler Bio-Schafzüchterin Maria Vogt händisch Schafe melkt und frohlockt, Hey, es geht ja auch ganz anders! BAUER UNSER ist ein Film, der Lust macht, dem Bauern ums Eck einen Besuch abzustatten, bewusst heimische Lebensmittel zu genießen – und auch als KonsumentIn das Bekenntnis abzulegen: „Bauer unser“.


Robert Schabus (geboren 1971 in Förolach, Kärnten) ist ein österreichischer Filmemacher. Er wuchs als einer von drei Brüdern auf einem Bauernhof im Kärntner Gailtal auf. Er absolvierte das Studium zur Philosophie, Pädagogik und Medienkommunikation an der Universität Klagenfurt, welches er 2001 abschloss. Seither arbeitet er als unabhängiger Filmemacher im sozial-dokumentarischen Bereich. Robert Schabus lebt in Klagenfurt. Er ist der Bruder des bildenden Künstlers Hans Schabus.



Die Kinovorführungen finden im Juli und August regelmäßig jeden Donnerstag statt!


Kino unter freiem Sternenhimmel, zu Füßen der imposanten Hochtorgruppe. Welche Kulisse könnte einladender sein, um Natur- und Bergfilme zu genießen? Bei Regen sind die Filme im Schutz eines Zeltes zu sehen.



Treffpunkt:
Weidendom (beim Gasthof zur Bachbrücke an der Abzweigung nach Johnsbach)

Kosten
: kostenlos

Dauer: ca. 2 Stunden

Anmeldung: Keine Anmeldung notwendig